Morretti gehts wieder richtig gut!

Ich lerne Moretti vor gut 21/2 Jahren kennen. Er hat seit dem Fohlenalter Juckreiz und immer wieder Kotwasser. Wir stellen das Futter auf 24h Heu und Esparsette um. Zudem unterstützen wir in mit kinesiologischen Techniken wie Herdausleitung, Traumaablösung usw. Der Juckreiz und das Kotwasser werden besser. Immer wieder unterstützen wir Leber und Niere.

Der Urintest auf Kryptopyrrologie (KPU) hat einen massiv erhöhten Indikanwert ergeben. Das heisst sein Darm ist von falschen Keimen besiedelt. Dadurch werden Leber und Nieren stark belastet und er hat einen erhöhten Bedarf an B-Vitaminen, Zink und Schwefel. Wir beginnen mit der klassischen KPU-Therapie.

Im Winter beginnt er zu husten, mal mehr mal weniger. Aber dann auch wirklich schlimm. Auf Grund des erhöhten Schwefelbedarfs kann er keine gute gesunde Atemwegsschleimhaut bilden. Ein blöder Infekthusten wird also zu einem langdauernden Problem. Er ist geplagt durch die Hustenanfälle und mag sich nicht bewegen. Auch für seine Menschen ist es ganz schwierig, das mit anzusehen. Er bekommt Kräuter, wird mit Kochsalz inhaliert, gleichzeitig unterstützen wir den Darm um die KPU zu therapieren.

Das Ekzem tritt nicht mehr auf und auch das Kotwasser wird deutlich besser. Einfach der Husten kommt immer wieder… Er lebt in einer Männergruppe mit 24h Heu. Wie in vielen Pensionsställen gibt es auch in diesem guten Stall oft Wechsel in der Herde, was Stress bedeutet. Vor einem Jahr kann er mit zwei andern Ponys auf den Hof seiner Besitzerin umziehen. Sie sind jetzt bis an ihr Lebensende eine Herde, ohne Wechsel. Auch andere Sachen könne wir jetzt noch viel individueller anpassen, denn das ist jetzt eine kleine Herde auf dem eigenen Hof. Und jetzt passiert noch einmal ganz viel Erfreuliches! Der Husten ist weg und kommt auch nicht mehr! Er ist leistungsbereit, mag sich wieder bewegen. Er liebt den neuen Stall und seine neue Familie.

Diesen Sommer bin ich seit langem wegen eines Mitbewohners wieder in Morettis Stall. Und welch eine Freude! Er sieht gut aus, ist sehr aufgestellt und gesund! Nachhaltig gesund, und das seit längerem. Nicht nur ein Symptom verdeckt und das andere kommt raus. Es hat viel Geduld gebraucht, weil die KPU massiv und schon lange bestehend war. Aber es hat sich gelohnt. Auch der Husten kommt nicht wieder.

Ich bin mir sicher, dass Moretti jetzt einen Husteninfekt ohne viel Unterstützung selber bewältigen kann, weil er einen viel gesünderen Darm hat und somit ein viel fitteres Immunsystem.

Ich freue mich sehr über Morettis Entwicklung. Seine Besitzerin brauchte viel Geduld und hat jetzt ein gesundes leistungsbereites Pferd!

Zurück